For using this site, please activate JavaScript.
Fri, Nov 8, 2019
1. FC Köln
Forum 1. FC Köln
Rank no. {n}  
TSG 1899 Hoffenheim
TSG Hoffenheim Forum
Rank no. {n}  
Info
1. FC Köln   TSG 1899 Hoffenheim
Achim Beierlorzer A. Beierlorzer Manager A. Schreuder Alfred Schreuder
95,33 mil. € Total market value 194,60 mil. €
24,5 ø age 26,0
Spread the word

11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim

Nov 7, 2019 - 1:33 PM hours
Quelle: TSG
Gelingt der TSG Hoffenheim der fünfte Bundesliga-Sieg nacheinander? Am Freitag 20:30 gastiert die Mannschaft von Trainer Alfred Schreuder beim 1. FC Köln.

Wusstet Ihr schon, dass …

… die TSG seit sechs Bundesliga-Spielen gegen Köln ungeschlagen ist?

An die vergangenen Partien gegen den 1. FC Köln denken die TSG-Fans gern zurück. Zuletzt gab es in der Bundesliga drei Siege und drei Remis aus Hoffenheimer Sicht. Darunter auch ein ganz besonderer Erfolg…

… Hoffenheim gegen Köln den höchsten Bundesliga-Sieg feierte?

Der 31. März 2018 ist ein historischer Tag für die TSG Hoffenheim: Damals gewann die TSG 6:0 gegen den 1. FC Köln, feierte damit den höchsten Bundesliga-Sieg der Vereinsgeschichte und legte den Grundstein für eine furiose Aufholjagd auf die Champions-League-Ränge.

… die TSG einen Vereinsrekord einstellen kann?

Die beiden vergangenen Auswärtsspiele konnte die Mannschaft von Trainer Alfred Schreuder gewinnen. Sollte auch in Köln ein Sieg gelingen, wäre es die Einstellung einer Klub-Bestmarke: Zuletzt gewann die TSG im Herbst 2018 drei Bundesliga-Auswärtsspiele nacheinander.



Zum Personal: Kramaric (Knie) ist unwahrscheinlich, Samassékou soll zum Kader gehören. Dazu natürlich die Langzeitverletzten.

Zitat von Agent_Starling

Schiedsrichter ist Dr. Robert Kampka, VAR ist Daniel Schlager.


Auf DAZN kommentiert Robby Hunke unterstützt von Jonas Hummels
This contribution was last edited by erfolgs_fan on Nov 8, 2019 at 9:18 AM hours
Show results 1-20 of 22.
11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#1
Nov 8, 2019 - 11:31 PM hours
So geil wie in Köln alle Schuld sind außer der foulende Spieler.

Dietmar ist Schuld.
Schiedsrichter ist Schuld.
Fußballmafia DFB ist Schuld.

Erinnert an das „ohne dich ist alles doof“ von früher.


Dreckiger Sieg, aber so spiele musst, du gewinnen, wenn du Meister werden willst.

ZWEITER PLATZ !!!!!
11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#2
Nov 8, 2019 - 11:41 PM hours
6 (!) Siege (!) in Folge (!)

Historisch? oops

Unentschieden wäre wohl verdient gewesen. Schlechte 1. HZ, dann aber super dominate 20 Minuten in der 2. HZ. Sargis als Dosenöffner. Leider war er einer der wenigen, die hungrig waren. Gerade nach 75 Minuten war die Luft bei uns raus. Gerade gegen Köln fühlt sich aber so ein Sieg "richtig" an Cool

•     •     •

Der Schwab' muss raus, der Schwab' muss raus...aus dem Bad'ner Land!!
11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#3
Nov 8, 2019 - 11:48 PM hours
Wir sind dieses Jahr einfach enorm abgezockt. Die Mentalität der Mannschaft ist einfach richtig gut. Allerdings tut mir Beierlorzer leid, da er absolut nichts für die Niederlage machen kann. Dass veh dann 2 Minuten nach Ende seinen Vertrag auflöst zeigt einfach, was für ein Chaos dort herrscht.
11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#4
Nov 8, 2019 - 11:55 PM hours
Zitat von Urpiano
Sieh an, sieh an @Agent_Starling & @Orangensaft2

Glückwunsch zum Sieg mit einem kleinen Zwinkern vom Niederrhein Zwinkernd


Fühlt sich so geil anLachend
Nehme alles was ich über Gladbach gesagt habe gestern Abend zurückCool
Viel Glück euch weiter in der Saison.

Tja, die Roma und Köln haben jetzt eines gemeinsamtongue
grins
Aber musste auch sofort an dich denkenLachend
Gestern habe ich es zu überspitzt gesagt, ist mir heute morgen erst aufgefallen

SryZwinkernd
Auf weitere und erfolgreiche Diskussionen
11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#5
Nov 8, 2019 - 11:57 PM hours
Zitat von just_hoffe
War aber echt ein komisches Spiel. Und das Gefühl wir duseln uns von Sieg zu Sieg klingt nicht ab. Kann aber von mir aus so weitergehen.

Gerade in der zweite Halbzeit nach dem Tor, habe ich schon erwartet, dass wir den Druck erhöhen oder zumindest hoch halten. Nix war’s.

Äußerst merkwürdig das ganze.


Von außen auch faszinierend zu sehen, wie stark ihr euch in der kurzen Zeit verändert habt. Unter Nagelsmann wart ihr nach meiner Wahrnehmung spielerisch mit das beste Team der Liga, hattet regelmäßig sehr hohe xG-Werte, aber eine mehr als schlechte Chancenverwertung, mangelndes Spielglück und habt oft spät noch Punkte hergegeben. Unter Schreuder seid ihr spielerisch eher durchschnittlich bis teilweise sogar bieder, aber sehr effektiv, defensiv stabil und habt dazu das nötige Spielglück, das in den letzten paar Jahren gefehlt hat. War und bin kein Fan von euren Leistungen unter Schreuder, aber der Erfolg und diese starke Siegesserie (gab es sechs Siege am Stück mal unter Nagelsmann?) geben ihm eindeutig Recht, dazu hat euer Team eine tolle Moral.

•     •     •

Fanfreundschaft Hannover - Hamburg - Bielefeld
11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#6
Nov 9, 2019 - 12:02 AM hours
Glückwunsch zum Sieg, auch wenn er am Ende ein wenig glücklich war, aber war ein klarer Elfmeter. Nach beiden Halbzeiten wäre ein Unentschieden wohl gerecht gewesen, aber so ist es manchmal, wenn die eine Mannschaft einen Lauf hat und die andere vom Pech verfolgt wird. Fand wir haben es in den ersten 45 Minuten gut gemacht, der Anfang der zweiten Halbzeit war dann katastrophal von uns hab mich gewundert, wieso ihr uns nicht weiter unter Druck gesetzt habt, da waren wir oft am schwimmen.

•     •     •

"Bundesligaspiele sind keine russischen Wahlen, bei denen immer gewonnen wird." -Gyula Lóránt-

---1.FC KÖLN---
11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#7
Nov 9, 2019 - 12:03 AM hours
Zitat von Footballive22
Zitat von just_hoffe

War aber echt ein komisches Spiel. Und das Gefühl wir duseln uns von Sieg zu Sieg klingt nicht ab. Kann aber von mir aus so weitergehen.

Gerade in der zweite Halbzeit nach dem Tor, habe ich schon erwartet, dass wir den Druck erhöhen oder zumindest hoch halten. Nix war’s.

Äußerst merkwürdig das ganze.


Von außen auch faszinierend zu sehen, wie stark ihr euch in der kurzen Zeit verändert habt. Unter Nagelsmann wart ihr nach meiner Wahrnehmung spielerisch mit das beste Team der Liga, hattet regelmäßig sehr hohe xG-Werte, aber eine mehr als schlechte Chancenverwertung, mangelndes Spielglück und habt oft spät noch Punkte hergegeben. Unter Schreuder seid ihr spielerisch eher durchschnittlich bis teilweise sogar bieder, aber sehr effektiv, defensiv stabil und habt dazu das nötige Spielglück, das in den letzten paar Jahren gefehlt hat. War und bin kein Fan von euren Leistungen unter Schreuder, aber der Erfolg und diese starke Siegesserie (gab es sechs Siege am Stück mal unter Nagelsmann?) geben ihm eindeutig Recht, dazu hat euer Team eine tolle Moral.


Wenn Grillitsch oder Rudy das Zauberfüsschen auspacken, dann nennst du das spielerisch bieder?
Also ich finde da sind teilweise echt gute Kombination drin und nur mal so nebenbei wir hatten 4 bis 5 gut herausgespielte Gelegenheiten. Zudem ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Saisonbeginn anzumerken!

•     •     •

Dorfverein

Quadruplesiegerbesieger
27.09.2020 4:1
11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#8
Nov 9, 2019 - 12:09 AM hours
Zitat von BaLkanO
Glückwunsch zum Sieg, auch wenn er am Ende ein wenig glücklich war, aber war ein klarer Elfmeter. Nach beiden Halbzeiten wäre ein Unentschieden wohl gerecht gewesen, aber so ist es manchmal, wenn die eine Mannschaft einen Lauf hat und die andere vom Pech verfolgt wird. Fand wir haben es in den ersten 45 Minuten gut gemacht, der Anfang der zweiten Halbzeit war dann katastrophal von uns hab mich gewundert, wieso ihr uns nicht weiter unter Druck gesetzt habt, da waren wir oft am schwimmen.


Ihr habt das nach dem Ausgleich natürlich auch besser verteidigt. Insgesamt wäre das 1-1 dem Spielverlauf angemessen gewesen. Für Beierlorzer ist das daher schon tragisch, eigentlich war das von euch keinesfalls ein mieses Spiel, aber dennoch wird er (wohl) seinen Posten räumen müssen.

•     •     •

"Huuuiiiii, brrrrima!" (Fritz von Thurn und Taxis, Kommentatorenlegende)

11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#9
Nov 9, 2019 - 12:24 AM hours
Ein etwas glücklicher Last-Minute Sieg, obwohl mir Halbzeit 2 ganz gut gefallen hat. Insgesamt mehr Spielideen und besser dagegen gehalten. Spielerisch war das jetzt keine Offenbarung, aber ist mir wirklich ******egal heute. Freue mich umso mehr, weil ich einfach nicht mehr damit gerechnet habe.

•     •     •

Schokolade ist (k)eine Todsünde!
11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#10
Nov 9, 2019 - 12:25 AM hours
Zitat von clockwoork-orange
Zitat von KraichgauRocke

Das Problem heute war, dass die Kölner unser Spiel fast durchgehend zerstört haben.
Am Ende hat das Glück für uns entschieden.... verdient wäre ein Unentschieden ebenso gewesen.


Zerstört trifft es ganz gut. Dieser belgische Verteidiger hätte deutlich früher gelb sehen müssen.
Und auch das was Córdoba häufig darf, war letzte Saison bei Joelinton bspw. nicht erlaubt.
Die Kölner Offensive hat von knallharten Zweikämpfen zur balleroberung und kollektivem nach vorne gesprinte gelebt. Am Ende war dann zunehmend die power raus.

So muss man es in dieser Situation halt auch spielen. Die haben das gut gemacht und gerade gegen Ende der ersten Hälfte haben wir uns davon anstecken lassen, was über das komplette Spiel tödlich gewesen wäre. Das frühe Tor von Adamyan war übrigens Gold wert, denn hätte er den nicht gemacht, dann wäre über kurz oder lang der Frust bei uns hochgekommen.

Aber ja, ein Schiedsrichter muss sowas, wenn es in dieser Form passiert, schneller und auch konsequenter unterbinden. Nicht, dass die Kölner überhart gespielt hätten, aber wie du schon geschrieben hast, andere Vereine dürfen das so in der Regel nicht. Seine Leistung war nicht wirklich souverän und deswegen war ich mir auch bis zuletzt sicher, dass er diesen Elfmeter nicht geben wird. Irgendwie hätte das ins Bild gepasst...

•     •     •

ᕦ(ಠ_ಥ)ᕤ
11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#11
Nov 9, 2019 - 12:47 AM hours
Zitat von MercedesBenz
Zitat von Footballive22

Zitat von just_hoffe

War aber echt ein komisches Spiel. Und das Gefühl wir duseln uns von Sieg zu Sieg klingt nicht ab. Kann aber von mir aus so weitergehen.

Gerade in der zweite Halbzeit nach dem Tor, habe ich schon erwartet, dass wir den Druck erhöhen oder zumindest hoch halten. Nix war’s.

Äußerst merkwürdig das ganze.


Von außen auch faszinierend zu sehen, wie stark ihr euch in der kurzen Zeit verändert habt. Unter Nagelsmann wart ihr nach meiner Wahrnehmung spielerisch mit das beste Team der Liga, hattet regelmäßig sehr hohe xG-Werte, aber eine mehr als schlechte Chancenverwertung, mangelndes Spielglück und habt oft spät noch Punkte hergegeben. Unter Schreuder seid ihr spielerisch eher durchschnittlich bis teilweise sogar bieder, aber sehr effektiv, defensiv stabil und habt dazu das nötige Spielglück, das in den letzten paar Jahren gefehlt hat. War und bin kein Fan von euren Leistungen unter Schreuder, aber der Erfolg und diese starke Siegesserie (gab es sechs Siege am Stück mal unter Nagelsmann?) geben ihm eindeutig Recht, dazu hat euer Team eine tolle Moral.


Wenn Grillitsch oder Rudy das Zauberfüsschen auspacken, dann nennst du das spielerisch bieder?
Also ich finde da sind teilweise echt gute Kombination drin und nur mal so nebenbei wir hatten 4 bis 5 gut herausgespielte Gelegenheiten. Zudem ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Saisonbeginn anzumerken!


Nein, ihr habt immer noch einige tolle Fußballer, neben Rudy oder Grillitsch zum Beispiel noch Geiger, Samassekou, Bebou oder Kramaric, daran hat sich unter Schreuder nichts geändert. Und teilweise habt ihr auch schöne Kombinationen im Spiel, wobei mein Eindruck ist dass die weniger produktiv sind und seltener zu großen Chancen führen als unter Nagelsmann, dafür sprechen auch die xG-Daten von understat.com (die aber z.B. auch sagen, dass ihr heute verdient gewonnen habt).

Insgesamt ist finde ich schon ein recht deutlicher spielerischer Rückgang im Vergleich zu Nagelsmann zu erkennen. Deswegen seid ihr aber noch lange kein Team das Antifußball spielt, sondern habt euch einfach nur von einem der spektakulärsten und spielerisch besten Teams der Liga zu einem diesbezüglich durchschnittlichen, das im Rahmen seiner Möglichkeiten spielt, gewandelt. Und gerade wenn ihr damit so viele Punkte holt, gibt es für Schreuder wenig Anlass daran etwas zu ändern. Ich glaube nur, dass ihr euch dauerhaft spielerisch schon steigern müsst, um einen solchen Punkteschnitt zu halten, und ihr die xG nicht auf lange Dauer so stark übertreffen könnt, normalerweise setzt nach einer gewissen Zeit da immer eine Regression ein. Aber ich traue Schreuder zu, dass er die Erfolge richtig einstuft und ihr euch weiter langsam steigert. Wollte das auch gar nicht schlechtreden, ihr spielt keinen schlechten Fußball, nur eben keinen Nagelsmann-Fußball mehr - daran muss man sich, gerade wenn man Hoffenheim nicht täglich verfolgt, erstmal gewöhnen.

•     •     •

Fanfreundschaft Hannover - Hamburg - Bielefeld
Zitat von Footballive22
Zitat von MercedesBenz

Zitat von Footballive22

Zitat von just_hoffe

War aber echt ein komisches Spiel. Und das Gefühl wir duseln uns von Sieg zu Sieg klingt nicht ab. Kann aber von mir aus so weitergehen.

Gerade in der zweite Halbzeit nach dem Tor, habe ich schon erwartet, dass wir den Druck erhöhen oder zumindest hoch halten. Nix war’s.

Äußerst merkwürdig das ganze.


Von außen auch faszinierend zu sehen, wie stark ihr euch in der kurzen Zeit verändert habt. Unter Nagelsmann wart ihr nach meiner Wahrnehmung spielerisch mit das beste Team der Liga, hattet regelmäßig sehr hohe xG-Werte, aber eine mehr als schlechte Chancenverwertung, mangelndes Spielglück und habt oft spät noch Punkte hergegeben. Unter Schreuder seid ihr spielerisch eher durchschnittlich bis teilweise sogar bieder, aber sehr effektiv, defensiv stabil und habt dazu das nötige Spielglück, das in den letzten paar Jahren gefehlt hat. War und bin kein Fan von euren Leistungen unter Schreuder, aber der Erfolg und diese starke Siegesserie (gab es sechs Siege am Stück mal unter Nagelsmann?) geben ihm eindeutig Recht, dazu hat euer Team eine tolle Moral.


Wenn Grillitsch oder Rudy das Zauberfüsschen auspacken, dann nennst du das spielerisch bieder?
Also ich finde da sind teilweise echt gute Kombination drin und nur mal so nebenbei wir hatten 4 bis 5 gut herausgespielte Gelegenheiten. Zudem ist eine deutliche Steigerung gegenüber dem Saisonbeginn anzumerken!


Nein, ihr habt immer noch einige tolle Fußballer, neben Rudy oder Grillitsch zum Beispiel noch Geiger, Samassekou, Bebou oder Kramaric, daran hat sich unter Schreuder nichts geändert. Und teilweise habt ihr auch schöne Kombinationen im Spiel, wobei mein Eindruck ist dass die weniger produktiv sind und seltener zu großen Chancen führen als unter Nagelsmann, dafür sprechen auch die xG-Daten von understat.com (die aber z.B. auch sagen, dass ihr heute verdient gewonnen habt).

Insgesamt ist finde ich schon ein recht deutlicher spielerischer Rückgang im Vergleich zu Nagelsmann zu erkennen. Deswegen seid ihr aber noch lange kein Team das Antifußball spielt, sondern habt euch einfach nur von einem der spektakulärsten und spielerisch besten Teams der Liga zu einem diesbezüglich durchschnittlichen, das im Rahmen seiner Möglichkeiten spielt, gewandelt. Und gerade wenn ihr damit so viele Punkte holt, gibt es für Schreuder wenig Anlass daran etwas zu ändern. Ich glaube nur, dass ihr euch dauerhaft spielerisch schon steigern müsst, um einen solchen Punkteschnitt zu halten, und ihr die xG nicht auf lange Dauer so stark übertreffen könnt, normalerweise setzt nach einer gewissen Zeit da immer eine Regression ein. Aber ich traue Schreuder zu, dass er die Erfolge richtig einstuft und ihr euch weiter langsam steigert. Wollte das auch gar nicht schlechtreden, ihr spielt keinen schlechten Fußball, nur eben keinen Nagelsmann-Fußball mehr - daran muss man sich, gerade wenn man Hoffenheim nicht täglich verfolgt, erstmal gewöhnen.


Na, ohne den Elfmeter am Ende hätte unser xG-Wert wieder unter 1,0 gelegen. Der Elfmeter war natürlich berechtigt, aber darauf verlassen, dass man am Ende solche Geschenke erhält, sollte man sich nicht.

Ich sehe das daher insgesamt ähnlich wie du. Wir spielen mittlerweile zwar besser als zu Saisonbeginn, aber nicht so gut, dass 5 Ligasiege in Folge gerechtfertigt gewesen wären. Wenn wir in München verlieren und gegen Schalke und Hertha jeweils nur 1 Punkt holen, darf sich anhand des Geschehens auf dem Platz niemand beschweren. Dann sähe die Tabelle heute auch nicht so strahlend gut aus. Hätten wir unter JN die Chancenverwertung gehabt wie aktuell unter Schreuder, wären wir letzte Saison locker bei 65 Punkten gelandet.

Der Vergleich mit Schalke unter Tedesco ist zumindest nicht ganz weltfremd.

•     •     •

"Huuuiiiii, brrrrima!" (Fritz von Thurn und Taxis, Kommentatorenlegende)

Solche Dinge wie xG-Werte und ähnlicher Krempel gehen mir sowas von an einem bestimmten, mittig gelegenen Körperteil vorbei, das kann ich niemand sagen augen-zuhaltenrolleyesrolleyes

Der einzige Wert, der mich wirklich so richtig interessiert, ist die Zahl der erspielten Punkte, des Tabellenplatzes und eventuell der erzielten und kassierten Tore.
Um den Rest mögen sich Statistik-Freaks und Zahlen-Fetischisten vortrefflich streiten. Mir ist das Wurscht. Aber sowas von.
Heute Abend sehe ich in der Tabelle die TSG auf Platz 2. Das ist morgen schon wieder vorbei, aber einfach ein schönes Bild nach einem sehr holprigen Start aus einer schwierigen Situation heraus und einem schweren Anfangsprogramm. Wir werden dort mit höchster Wahrscheinlichkeit am Ende nicht stehen, aber auch nicht ganz unten. Hoffe ich und bin zuversichtlich, dass dem so sein wird.

Das sind dann die Zahlen, die mich interessieren. Die am Ende der Saison. Tabellenplatz, Punkte, Perspektive für die kommende Saison.
Rest für den Rest.

•     •     •

Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung !!
Nur leider nicht gleichzeitig die Pflicht zu mindestens rudimentärer Ahnung...





This contribution was last edited by Forchemer on Nov 9, 2019 at 1:23 AM hours
Zitat von StabilwieBella
Was ist das denn für eine Logik? Was hat es mit dem Trainer zutun, wenn Profifußballer Top-Chancen nicht machen?

Glück kann man sich erarbeiten und das passiert momentan. Wenn man wie wir letzte Saison reihenweise Chancen vergibt und jetzt unter einem neuen Trainer so Spiele wie heute oder gegen Schalke abzieht, dann muss man davon ausgehen, dass es irgendwo auch an Nagelsmann gelegen hat.

Zitat von StabilwieBella
Generell seid ihr hier aber ziemlich am Nachtreten gegen Nagelsmann bei jeder Möglichkeit, das kann man nicht wirklich ernst nehmen denke ich. Verstehe einfach null, wie man so undankbar sein und irgendwas von unsicherer Defensive erzählen kann, vor allem wenn er grundsätzlich unterdurchschnittliche BL-Spieler in der Abwehr hatte, und die, die man als besser wahrnimmt, dies größtenteils ihm zu verdanken haben.

Jetzt klappt es halt, ohne ("relevanten") Neuzugang in der Defensive. Hat nix mit Nachtreten zu tun, sondern ist normale Kritik an Nagelsmann. Der wollte sein Ding durchziehen, was oftmals in die Hose gegangen ist, dennoch wird hier jeder anerkennen, dass wir unter ihm eine richtig geile Zeit hatten.

•     •     •

ᕦ(ಠ_ಥ)ᕤ
Zitat von Forchemer


Aber worum geht es letztlich ? Das Runde muß ins Eckige. Was immer dazu beiträgt, dass wir das besser machen als andere ist mir sehr willkommen und darf gerne bis zum Exzess vorexerziert werden.
Man kann das aber bis zur Bewusstlosigkeit tun, wenn es auf dem Platz nichts bringt, dann ist es eben brotlose Kunst. Mich interessieren Ergebnisse. Wie auch immer sie erreicht werden (mit legitimen Mitteln, versteht sich !!).


Das Runde muss ins Eckige, soweit richtig, aber wir wollen ja auch, dass es dabei bleibt, oder? Dazu gehört es auch, Schwächen anzusprechen, so wie @Footballive22 es macht. Und dazu gehört eben auch die Feststellung, dass uns die Spielverläufe in den letzten 5 Partien (Pokal mal außen vor) doch ziemlich in die Karten spielten und vor allem die Chancenverwertung überragend war. Die einzige Partie, in der wir tatsächlich über 90 Minuten klar besser als der Gegner waren, war jene gegen Paderborn. Alle anderen Partien waren insgesamt bestenfalls ausgeglichen.

Trotz aller verständlicher Euphorie und Freude, aber so wie wir unter JN die Unfähigkeit, Führungen über die Zeit zu retten oder Chancen zu verwerten, bemängelten, so sollte auch in diesem Falle, wo ergebnistechnisch alles rund läuft, das angesprochen werden, was stört. Und @Footballive22 ist mit seiner Beobachtung gar nicht allein, auch diverse TSG-User (wie z.B. unser Pate) und in anderen Vereinsforen ist man durchaus der Meinung, dass wir in Relation zu dem Geschehen auf dem Platz in der Tabelle überperformen.

In der Bundesliga haben schon manche Trainer plötzlich Serien gefeiert, wo eigentlich niemand wusste, wie die zustande kamen. Bestes Beispiel war eben jener Tedesco oder auch Korkut beim VfB. Bei Tedesco hielt die Serie des überdurchschnittlichen Punktens die ganze Saison, beim VfB (fast) die gesamte Rückrunde. Danach war das Pulver verschossen und die trübe Realität, wenn man nicht aus 3 Chancen 2 Tore schießt, zeigte ihr Gesicht. Ich wünsche mir bloß, dass wir so etwas nicht erleben. Nicht mehr und nicht weniger.

•     •     •

"Huuuiiiii, brrrrima!" (Fritz von Thurn und Taxis, Kommentatorenlegende)

Zitat von Agent_Starling
Trotz aller verständlicher Euphorie und Freude, aber so wie wir unter JN die Unfähigkeit, Führungen über die Zeit zu retten oder Chancen zu verwerten, bemängelten, so sollte auch in diesem Falle, wo ergebnistechnisch alles rund läuft, das angesprochen werden, was stört. Und @Footballive22 ist mit seiner Beobachtung gar nicht allein, auch diverse TSG-User (wie z.B. unser Pate) und in anderen Vereinsforen ist man durchaus der Meinung, dass wir in Relation zu dem Geschehen auf dem Platz in der Tabelle überperformen.
Das ist schwer zu leugnen, aktuell haben wir einen kompletten Lauf der nicht darüber hinwegtäuschen darf dass noch viel Arbeit vor uns liegt. Früher oder später werden wir wieder abrutschen, darauf sollte man gefasst sein. Die gute Nachricht: Für die Mission Klassenerhalt haben wir uns schon ordentlich Speck angefuttert.

•     •     •

Rettet den Planeten! Es ist der einzige mit Schorle.
Zitat von theckert
nur mal so nebenbei weiß einer wie es den verletzten vom P4 geht steht nur was im Polizeibericht von 4 oder mehr verletzten durch angriffe Vermummter aus dem Kölner Block


SWR greift die Story auf.
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/mannheim/Nach-Fussball-Bundesliga-Spiel-in-Koeln-Vermummte-pruegeln-auf-Hoffenheim-Fans-ein,ausschreitungen-nach-fussballspiel-100.html

•     •     •

EHiH!!!
Zitat von Agent_Starling
Zitat von Forchemer

Aber worum geht es letztlich ? Das Runde muß ins Eckige. Was immer dazu beiträgt, dass wir das besser machen als andere ist mir sehr willkommen und darf gerne bis zum Exzess vorexerziert werden.
Man kann das aber bis zur Bewusstlosigkeit tun, wenn es auf dem Platz nichts bringt, dann ist es eben brotlose Kunst. Mich interessieren Ergebnisse. Wie auch immer sie erreicht werden (mit legitimen Mitteln, versteht sich !!).


Das Runde muss ins Eckige, soweit richtig, aber wir wollen ja auch, dass es dabei bleibt, oder? Dazu gehört es auch, Schwächen anzusprechen, so wie @Footballive22 es macht. Und dazu gehört eben auch die Feststellung, dass uns die Spielverläufe in den letzten 5 Partien (Pokal mal außen vor) doch ziemlich in die Karten spielten und vor allem die Chancenverwertung überragend war. Die einzige Partie, in der wir tatsächlich über 90 Minuten klar besser als der Gegner waren, war jene gegen Paderborn. Alle anderen Partien waren insgesamt bestenfalls ausgeglichen.

Trotz aller verständlicher Euphorie und Freude, aber so wie wir unter JN die Unfähigkeit, Führungen über die Zeit zu retten oder Chancen zu verwerten, bemängelten, so sollte auch in diesem Falle, wo ergebnistechnisch alles rund läuft, das angesprochen werden, was stört. Und @Footballive22 ist mit seiner Beobachtung gar nicht allein, auch diverse TSG-User (wie z.B. unser Pate) und in anderen Vereinsforen ist man durchaus der Meinung, dass wir in Relation zu dem Geschehen auf dem Platz in der Tabelle überperformen.

In der Bundesliga haben schon manche Trainer plötzlich Serien gefeiert, wo eigentlich niemand wusste, wie die zustande kamen. Bestes Beispiel war eben jener Tedesco oder auch Korkut beim VfB. Bei Tedesco hielt die Serie des überdurchschnittlichen Punktens die ganze Saison, beim VfB (fast) die gesamte Rückrunde. Danach war das Pulver verschossen und die trübe Realität, wenn man nicht aus 3 Chancen 2 Tore schießt, zeigte ihr Gesicht. Ich wünsche mir bloß, dass wir so etwas nicht erleben. Nicht mehr und nicht weniger.

Grundsätzlich bin ich derselben Meinung, da mir eine ähnliche Entwicklung auch schon aufgefallen ist. Der Fußball unter Schreuder ist beinahe ein Spiegelbild des Fußballs unter JN. Wir sind aktuell zwar gnadenlos effektiv, aber spielerisch auch ein Stückchen limitierter geworden. Dank den vielen Abgängen (vor allem im kreativen Zentrum) war das wohl kaum zu vermeiden.

Dennoch: Ich kann mich auch an einige Spiele unter JN erinnern, die nicht gerade von einem Übermaß an fußballerischer Finesse geprägt waren (bspw. gg. Düsseldorf, Mainz oder Bremen letzte Saison). Vlt. war das auch der Tatsache geschuldet, dass der Abgang von JN zu RB schon im Vorfeld klar war, aber gerade im Vergleich zur letzten Saison finde ich uns aus spielerischer Sicht trotz der Abgänge nur marginal schlechter. Dafür steht die Defensive besser und die Harakiri-Aktionen wegen zwanghaften spielerischen Lösungen häufen sich nicht mehr so oft.

Sehen wir uns mal den bisherigen Saisonverlauf im Detail an:
Frankfurt - wirkte insgesamt spritziger, war auch schon eingespielt, aber wir waren nicht komplett unterlegen. Verdiente Niederlage, aber nicht eindeutig.
Bremen - Spiel auf Augenhöhe und grottige erste HZ. Dank deutlicher Leistungssteigerung in HZ zwei letztendlich ein verdienter Sieg.
Leverkusen - defensiv hui, offensiv eher pfui, aber wenn BO4 das Tor nicht trifft, gibt uns die Taktik recht.
Freiburg - verdiente Niederlage und unser schwächstes Saisonspiel bisher. Wir waren zwar nicht eindeutig, aber unter dem Strich schon unterlegen.
Wolfsburg - Spiel auf Augenhöhe, gerechte Punkteteilung
Gladbach - ärgerliche Niederlage. Wir haben keineswegs schlecht gespielt, aber zu viel zugelassen und Gladbach hat das gnadenlos ausgenutzt.
Bayern - etwas glücklicher Sieg. Schreuder hat es damals schon angemerkt, dass wir gegen Gladbach den Sieg eher verdient gehabt hätten.
Schalke - die effektivere Mannschaft gewinnt. Schalke war bemüht, aber einfach zu harmlos. Dementsprechend aus meiner Sicht ein verdienter Sieg.
Hertha - Spiel auf Augenhöhe mit Tendenz zu uns. Letztendlich verdient.
Paderborn - eindeutiger Sieg. Wir hatten jederzeit das Spielgeschehen unter Kontrolle und waren unter dem Strich eindeutig die bessere Mannschaft.
Köln - Last-Minute Sieg. Effektiv waren die Kölner vlt. 20 Minuten die bessere Mannschaft, aber die erste halbe Stunde von Halbzeit 1+2 waren wir das bessere Team. Dementsprechend dank dem Last-Minute Tor etwas glücklich, aber nicht unverdient.

Ich komme also auf insg. 4/11 Spiele (Frankfurt, Gladbach, Freiburg, Bayern), in denen wir knapp bis eindeutig unterlegen waren. Die meisten Niederlagen mussten wir zu einem Zeitpunkt einstecken, als die Mannschaft noch nicht eingespielt und eine Spielidee nicht wirklich ersichtlich war. Dementsprechend sehe ich trotz der allgemeinen (z. T. auch meiner eigenen) Einschätzung des etwas biederen Fußballs defintiv eine Leistungssteigerung. Bis auf eine, allerhöchstens zwei Ausnahmen waren unsere Siege was die Spielanteile angeht auch keineswegs unverdient.

Soweit meine bescheidene Einschätzung. Ich kann mich in manchen Punkten natürlich auch irren.

•     •     •

Schokolade ist (k)eine Todsünde!
11. Spieltag: 1.FC Köln - TSG 1899 Hoffenheim |#19
Nov 9, 2019 - 10:51 AM hours
Gerade mitbekommen, dass ein Freund der ebenfalls Hoffenheimer ist niedergeprügelt wurde.....
Schwere Verletzungen, aber keine mit Folgen.
Am Montag kann er dann zurück in den beschaulichen Süden kommen.

Da tut ein Sieg gegen Köln natürlich viel besser.
Unglaublich was für ..... im Stadion von Köln sich rumtreiben.
Trotzdem das nächste Aufeinandertreffen in Köln ist es ja noch hin.
2. Jahre können lange werden.ugly
Zitat von Craven

Es tut mir echt ein bisserl leid für Alfred und das Team. Die gewinnen sechs Spiele in Folge—leisten damit historisches. Und anstatt sich zu freuen, konzentrieren sich die Fans auf die biedere Spielweise der TSG. Nicht falsch verstehen: Wir spielen bieder (im Vergleich zur JN-TSG), ABER was Schreuder und das Team leisten geht in der Debatte dazu leider etwas unter. Wir haben enormes Potential verloren: Ohne Demirbay, Joelinton, Schulz—und aktuell ohne Kramaric—ist Hip Hip Hurra eben etwas schwerer. Und trotzdem schaffen wir es neue Kerls zu formen. Bestes Beispiel Adamyan. Schon jetzt ein Volltreffer von Rosen.

Ich hatte vor dieser Saison mit Abstiegskampf gerechnet, weil einfach keine Mannschaft so einen Aderlass (Trainer + Leistungsträger) ohne massive Rückschläge abfedern kann. Jetzt stehen wir relativ oben in der Tabelle. Da können wir einfach mal "happy" sein. Und weitere Materialien für das Rosen Denkmal ordern...


Stimme absolut zu im Hinblick auf die Kommentare zur Spielweise.
Was soll denn das ???rolleyes

Will man wieder diese ganzen extern gefeierten spielerischen Orgien mit Ahhhh und Ohhhh von allen möglichen Leuten, an deren Ende wir aber ohne Punkte da standen ?
Hatte schon mal an anderer Stelle geschrieben, dass AS offensichtlich hat verständlich machen können, was er an Fußball haben will. Das scheint ein vielleicht weniger begeisterndes, aber dafür erfolgreiches, effizientes Spiel zu sein. Find ich gut.

Außerdem machen wir es auch spielerisch nun wirklich nach Schalke nicht so schlecht. Da sind immer wieder sehr schöne Ballstaffetten dabei, gute Angriffe und vor allem konzentriertere Defensivarbeit.
Erinnere an das Tor gegen Paderborn und auch gestern den Ausgleich.
Wir sterben nur nicht mehr in Schönheit. Und dafür war es höchste Zeit !!!!

Darum und nur darum geht es mir auch bei der aus meiner Sicht übertriebenen Bedeutung, welche man den ganzen Kennzahlen, die in immer neuer Form auftauchen, beimisst.
Schön für Analytiker und Trainings-/Sportwissenschaftler. Für mich nicht wirklich spannend.

Wie die Mannschaft dazu gebracht wird, erfolgreicher Fußball zu spielen, tangiert mich eher beiläufig. Dass sie es tut ist mir wichtig. Deshalb freue ich mir einfach nen Wolf im Moment über das, was da gerade abläuft.

Wird auch wieder anders, klar. Aber geniesse einfach mal den Moment.Cool

Edith fügt hinzu, dass es natürlich gerade gegen solche Clubs wie den von gestern (in jeder Beziehung...) mit ihren Hinter-Tor-Honks gaaaanz besonders viel Spaß macht. Auch weil es so schön ultimativ und ohne Chance auf Korrektur war. Unbezahlbar !!!

•     •     •

Jeder hat das Recht auf freie Meinungsäußerung !!
Nur leider nicht gleichzeitig die Pflicht zu mindestens rudimentärer Ahnung...





This contribution was last edited by Forchemer on Nov 9, 2019 at 2:35 PM hours
  Post options
Do you really want to delete the complete thread?

  Moderator options
Do you really want to delete this post?
  Alert this entry
  Alert this entry
  Bookmark
  Subscribed threads
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Entry worth reading
  Post options
Use the thread search if you want to move this thread to a different thread. Click on create thread if you want to turn this post into a stand-alone thread.